arndt geiger herrmann

arndt geiger herrmann

Einfamilienhaus, Liechtenstein 2020

In einem grosszügigen Haus wohnen, in welchem man sich dennoch nicht einsam und allein fühlt, war der Wunsch der Bauherrschaft. Realisiert wurde dieser persönliche Wohntraum an einer aussichtsreichen Hanglage im Fürstentum Liechtenstein mit Blick auf das Rheintal und die Berge. Entstanden ist eine moderne, dynamische und äusserst wohnliche Interpretation einer klassischen viergeschossigen Wohnanlage, die sich auch mit grossen Dimensionen bewusst in die Typologie des Einfamilienhaus einreihen lässt. Der grosszügige Bau versteht sich als zeitgemässe Übersetzung eines „Case-Study-House“ und bedient sich dieser typischen Formensprache. Ein geerdetes Fundament bilden die unteren Geschosse der Villa, deren Fassade mit roh gebrochenem Pietra di Piasentina aus Italien bekleidet ist. Die oberen Etagen legen sich elegant, schwebend darüber, was vom Erscheinungsbild des hellen Kalksteins zusätzlich verstärkt wird. In Wechselwirkung treten ebenso die Orte des Rückzugs und des Wohnen und Träumens. Mittelpunkt des Wohnens ist der zweigeschossige Essraum. Der unverwechselbare Charakter der Umgebung wird von der einladenden Gartenanlage mit Infinitypool geformt ebenso wie vom separaten Pool- und Gästehaus, die gemeinsam ein gekonntes und stimmiges Ensemble bilden.