arndt geiger herrmann

arndt geiger herrmann

Erweiterung Geschäftshaus Pfäffikon, 2008

Geschäftshaus Pfäffikon neben Autobahnbrücke Fassade aus Streckmetall
Geschäftshaus Pfäffikon Detail Fassade aus Streckmetall
Geschäftshaus Pfäffikon Hausecke Detail Streckmetall
Geschäftshaus Pfäffikon Frontalansicht Fassade Streckmetall

METALLENER WÜRFEL. Im Industriegebiet von Pfäffikon SZ bildet der Betonkubus mit seiner luftigen Hülle aus kupferfarben schimmernden, eloxierten Stahlgittern einen markanten, ruhenden Pol in einer heterogenen Umgebung. Zugleich verschafft der Neubau als Erweiterung des bestehenden Schreinerbetriebs auf dem Grundstück der Firma Rolf Zürcher eine klare Identität. Er nimmt im Erdgeschoss die Schreinerei auf; die drei darüberliegenden Obergeschosse und das Attika sind für Ausstellungsräume und Büros vorgesehen. Wegen der hohen Lärmbelastung am verkehrsexponierten Standort war die maximale Fensterfläche beschränkt. So herrscht nun ein schmales, hochrechteckiges Format der Öffnungen vor, deren Rhythmus von der doppelten Gebäudehülle geschickt kaschiert wird. Waagrechte Schlitze in der äusseren, an filigranen Streben befestigten Metallhaut gestatten auf jeder Ebene den Ausblick aus den Fenstern; die Einteilung der Geschosse verschwindet jedoch hinter dem Spiel der Gittermaschen. Das Attikageschoss verfügt über einen kreuzförmigen Grundriss und Terrassen an allen vier Gebäudeecken.