arndt geiger herrmann

arndt geiger herrmann

Doppel-Einfamilienhaus Zürichsee, 2018

Aussenaufnahme Rasen Dämmerung Doppeleinfamilienhaus Dachterrasse
Aussenaufnahme Dämmerung Doppeleinfamilienhaus Eingang Vorplatz Garagentor
Aussenaufnahme Dämmerung Doppeleinfamilienhaus Terrasse gedeckt Holzrost
Aussenaufnahme Dämmerung Doppeleinfamilienhaus Fassade Naturstein Dietfurter Kalkstein Terrasse Holzrost Blick in Innenraum
Innenraum Doppeleinfamilienhaus Küche Essbereich Parkett Beleuchtung
Innenraum Doppeleinfamilienhaus Bad Naturstein Dietfurter Kalkstein
Innenraum Doppeleinfamilienhaus Fenster raumhoch Holzrahmen Parkettboden Blick auf Terrasse
Aussenaufnahme Doppeleinfamilienhaus Fenster raumhoch Terrasse mit Holzrost Glasbrüstung Fassadenelement Lamellen aus Metall
Aussenaufnahme Doppeleinfamilienhaus Eingang Fassade Naturstein und Glas hinterlüftet Lamellen Baubronze
Aussenaufnahme von Strasse Doppeleinfamilienhaus Schiebetor Metall Gartenmauer Naturstein

GRANDIOSES WOHNGEFÜHL - Park, Wohnhaus und Innenräume verschmelzen zu einer skulpturalen Trilogie

Der Ort: Auf einer verwunschenen Halbinsel im Zürichsee zwischen einem alten Park mit wunderschönen Bäumen und einem Einfamilienhausquartier. Ein flaches Grundstück, hohe Bäume und dazwischen immer wieder der Zürichsee.
Die Aufgabe: Es sollen zwei Wohnhäuser zu einer einzigen Wohnskulptur verbunden werden. Später soll das Haus in vier Wohneinheiten aufgeteilt werden können. Es wird hoher Wert auf die Umgebungs- und Innenraumqualitäten gelegt.
Die Architektur: Die beiden Wohnhäuser stehen abgewinkelt zueinander und umschliessen den Park und die schönen Bäume. Sie sind verbunden mit durchlaufenden Geschossdecken mit starker horizontaler Betonung sowie einer Garagenbox. Ein rings um die Häuser auskragender Balkon gibt Wetterschutz und ermöglicht Rückzug und Privatheit. Dadurch entsteht eine Verschmelzung zwischen Gebäude und dem parkähnlichen Garten, was die Möglichkeit des geschützten Austretens und Verweilens mit Blick ins Freie erlaubt. Zwischen den auskragenden Geschossdecken bieten vertikale Bronzelamellen Sonnen- und Sichtschutz und geben dem Innenraum zusätzlich das Gefühl der Verbindung von Innen und Aussen. Die Fassade besteht aus Kalkstein, die innere Fassade ist aus dunkelgefärbtem Glas gefertigt, welches die Umgebung und die Bäume widerspiegelt. Die Innenräume sind hell und fliessend, wechseln sich ab zwischen geborgenen Ecken und geöffneten Glasfronten. So entstand ein spannendes Wohnhaus in parkähnlicher Umgebung, welches sich pavillonartig und doch fest verankert wie selbstverständlich vor den Bäumen verneigt.